Flühli 2018

Bild wird geladen... (Foto: Anna Näf)
Während einer Woche verwandelte sich das Ferienheim «Rothornblick» in Flühli (LU) in eine heitere Detektivzentrale. 37 Nachwuchsdetektive im Alter von sieben bis zehn Jahren, vorwiegend aus dem Kanton Schaffhausen, verbrachten dort eine vielseitige Lagerwoche.
Daniel Gubler,
Jeden Morgen reisten die Meisterdetektive mit der ganzen Kinderschar ca. 2000 Jahre zurück. In biblischen Zeiten angekommen, gingen sie den Gleichnissen, die Jesus erzählt hatte, auf den Grund. Jedes Gleichnis, mit dem Jesus eine abstrakte Botschaft durch eine Geschichte verbildlichte, war ein Fall für die Nachwuchsdetektive. Mit raffinierten Methoden fanden sie die versteckte Botschaft heraus und konnten so alle Fälle lösen. Auch das Programm drehte sich um die am Morgen gehörten Geschichten. Die Kinder zeigten beispielsweise ihre Fähigkeiten als barmherzige Samariter, als die Leiter sich auf der Wanderung mehrmals verletzten (oder es zumindest so aussehen liessen).

Anfangs der Woche bekamen die Kinder einen schlichten, kleinen Holzkoffer. Diesen verwandelten sie während der Woche mit grosser Hingabe in individuell gestaltete und gut ausgerüstete Detektivkoffer. Damit konnten sie auch in der Freizeit immer wieder neue Fälle lösen, nach denen sie fleissig auf der Suche waren. Die Begeisterung war ihnen in jedem Moment anzumerken. Während der Woche wurde ausserdem viel gebastelt, gespielt, gesungen, gut gegessen und gelacht.

Mit Bravour bestanden die Nachwuchsdetektive am Ende der Woche ihre Detektivprüfung. Nach abgeschlossener Ausbildung und mit vielen tollen Erinnerungen kehrten sie nach Hause zurück.
KidsCamp 2018 - Flühli
14.07.-21.07.2018
21.07.2018
42 Bilder
weitere Bilder anzeigen